Wärmefotografieren

  • Haben sich Ihre Produktionskosten erhöht? 
  • Vermuten Sie einen elektrischen Fehler, aber Sie wissen nicht, wo das Problem zu finden ist? 
  • Fühlen Sie eine Überhitzung? 

Für Ihre Probleme ist die am meisten wirksame und billigste Lösung die Thermovision-Untersuchung (Wärmefotografieren). Die Thermovision-Untersuchung ist die einzige Methode, wodurch die abnormalen Aufwärmungen, Betriebs- oder Ausführungsfehler sichtbar gemacht werden können, bevor diese ernsthaftere Probleme verursachen würden.

Vorteile dessen:

  • Zerstörungsfreie Prozedur
  • Es kann während des Betriebs, unter Betriebsumständen durchgeführt werden
  • Auch das Erhitzen verursachende Oberwellen können gemessen werden
  • Der Zeitpunkt der Wartungen und Reparaturarbeiten kann geplant und optimiert werden
  • Erhöhte Lebensdauer
  • Die Betriebskosten können reduziert werden

Der Sinn der Untersuchung mit Wärmekameras: Jedes Material emittiert kontinuierlich Energie wegen deren Wärme in der Form von elektromagnetischer Strahlung, dadurch können durch eine Infrarotuntersuchung die Betriebs- und Ausführung sofort detektiert werden, bevor diese ernsthaftere Probleme verursachen könnten. Eine Hochresolutionswärmekamera leistet Daten von dem gegebenen Gegenstand, System, dann wird ein Protokoll erstellt, so werden die Fehler auch für den Benutzer eindeutig sein. Bezüglich unserer Firma ist der Grund der Untersuchung, falls ein Fehler auf einem Teil entsteht, oder auf den Verteilerteilen Überhitzen zu detektieren ist. Aufgrund dessen können wir erfahren, welche dringenden, Beseitigungsmaßnahmen benötigt werden. Die thermographische Untersuchung wird von uns mit modernen Messgeräten durchgeführt. 
Es wurde durch internationalen Angaben bewiesen, dass die Schäden für einen Dienstleistungspreis von 1,5% des Schadenswertes durch eine Untersuchung mit Wärmekameras verhütet hätte werden können. "Sparen Sie Zeit, Energie, Geld, benutzen Sie die Thermovision- Untersuchung!"

Wir unternehmen die Untersuchung durch Wärmefotografieren, mit Wärmekameras ausschließlich von elektrischen Systemen und von Verteilerschränken!